Schlagwort-Archive: Hauptstadt

Tag 8: Apfelwein im alten Peking der 1920er Jahre, auf der Qianmen-Straße

Im Vorfeld der Olympischen Sommerspiele 2008 wurden in Beijing mehrere Renovierungsprojekte durchgeführt, darunter auch die Renovierung der Qianmen-Straße, einem Handelszentrum des traditionellen Beijing mit einer über 700-jährigen Geschicht. Ihre Blütezeit erlebt die Qianmen-Straße im „alten Beijing“ der 1920er Jahren, so wurde sie auch wiederhergestellt. Wirklich gut geworden, sieht toll aus!

2014_Apfelwein-China_BWC-Bembel-with-Care-Dose_Qianmen-Strasse-Street_Peking-Beijing-ds-01

Apfelwein auf Reisen – BWC-Dosenobst im alten Peking der 1920er Jahre und dem Blick auf ein Restaurant mit Peking-Ente im Angebot


Die Qianmen-Straße war eine der belebtesten und beliebtesten Handelsstraßen Beijings während der Ming- und der Qing-Dynastie, heute ist sie ein Touristenmagnet und Shoppingstraße mit Restaurants und einigem Fast Food, allerdings etwas höherpreisig. Auf dem Bild blicke ich in Richtung eines Restaurantes mit Enten-Spezialitäten, natürlich auch der berühmten „Peking-Ente“ (wer findet die Ente?). Es regnet übrigens nicht, die Dame links im Bild hält einen Sonnenschutzschirm in der Hand.


Tag 6: Apfelwein und Kaiserpalast – ein fast himmlischer Blick auf die Verbotene Stadt in Beijing

Ein beeindruckender Blick auf die „Verbotene Stadt“ 紫禁城 Zǐjìnchéng, den Kaiserpalast 故宫 Gùgōng, vom „Kohlehügel“ im nördlich gelegenen Jingshan Park, den früher nur die Kaiser und ihr Gefolge hatten. Heute darf ihn selbst eine Dose Apfelwein pur genießen 😉

2014_Apfelwein-China_BWC-Bembel-with-Care-Dose_Kohlehuegel-Jingshan-Verbotene-Stadt-Kaiserpalast_Peking-Beijing-ds

Apfelwein auf Reisen – himmlisches BWC-Dosenobst genießt den einmaligen Blick auf die ehemals „Verbotene Stadt“


Die knapp 50 Meter hohen, künstlichen Hügel im Jingshan Park wurden vollständig aus dem Aushub der 52 Meter breiten und 6 Meter tiefen Wassergräben und Kanäle der „Verbotenen Stadt“ aufgeschichtet. Da am Fuß der Hügel die Kohle für den Kaiserpalast gelagert wurde, erhielten sie umgangssprachlich die Bezeichnung „Kohlehügel“. Vom höchsten Punkt der „Kohlehügel“ genießt man einen einzigartigen Rundumblick in alle Himmelsrichtungen über Peking und ist dem Himmel nahe. Früher durften keine Gebäude höher sein, als der Kaiserpalast, das gilt heute nur noch für das Stadtzentrum von Beijing.

Unter den Dächern des Kaiserpalastes befinden sich übrigens 8.886 Räume in 890 Palästen mit unzähligen Pavillons. „Einer Legende nach sollen es eigentlich 9.999½ Räume sein. Der halbe Raum hat symbolischen Charakter. Danach durfte nur der Himmel einen Palast mit 10.000 Räumen besitzen, daher mussten sich die ‚Söhne des Himmels‘ mit 9.999½ zufriedengeben.“ (s. Wikipedia: Verbotene Stadt)


Tag 5: Olympic Green und das Vogelnest – Olympiastadion Peking – Beijing

Blick auf das Olympic Green (den Olympiapark) mit dem Nationalstadion 国家体育场 Guójiā Tǐyùchǎng, umgangssprachlich „Vogelnest“ genannt, das am 18. April 2008 eröffnete Olympiastadion der Olympischen Sommerspiele und Sommer-Paralympics 2008 in Peking. Im Vogelnest fanden die Leichtathletik-Wettkämpfe, die Eröffnungs- und Schlussfeiern statt, sowie das Finale des Fußballturniers (paßt doch gut zur Fußball-Weltmeisterschaft).

2014_Apfelwein-China_BWC-Bembel-with-Care-Dose_Olympiastadion-Peking-Beijing_Vogelnest-Olympic-Green_Peking-Beijing-ds

Apfelwein auf Reisen – BWC-Dosenblick auf das Olympic Green mit dem Olympiastadion, dem „Vogelnest“


Tag 3: Der Trommelturm Beijing Gǔlóu 鼓楼

Zwischen den vielen Auftritten und Verkostungen, „I’m on a mission from Apfelwein!„, darf natürlich das Kulturprogramm nicht zu kurz kommen. Schließlich möchte ich möglichst viel über Land, Leute und die chinesische Kultur erfahren: Hier besichtige ich den Trommelturm, Gǔlóu 鼓楼 (Drum Tower), eines der alten Wahrzeichen der chinesischen Hauptstadt Beijing.

2014_Apfelwein-China_BWC-Bembel-with-Care-Dose_Trommelturm-Gulou-Drum-Tower_Peking-Beijing-ds

Apfelwein auf Reisen – BWC-Dosenblick auf den Trommelturm im Norden von Peking

Der Trommelturm in Peking wurde ursprünglich an der nördlichen Stadtmauer errichtet und liegt heute im gleichnamigen Stadtviertel Gǔlóu. Er hatte einst zusammen mit dem nahe gelegenen Glockenturm die Funktion, wichtige Ereignisse zu verkünden und diente mit seinen großen Signaltrommeln auch der Zeitanzeige, z.B. für die tägliche Schließung der Stadttore von Peking. Sehr zu empfehlen ist es, einmal eine Trommelvorführung mitzuerleben, sehr beeindruckend und natürlich laut!


the can has landed: Ankunft auf PEK, dem Hauptstadt-Flughafen Peking 北京首都国际机场 Beijing Shoudu Guoji Jichang

BWC-Dosenobst in China, endlich, nach ca. 10 Stunden in der Luft und über den Wolken, einer sicheren und „weichen“ Landung auf dem Hauptstadt-Flughafen von Peking (Beijing), wieder feste Erde unter dem Dosenboden 🙂 Wetter: Sonne mit wolkenlosem Himmel aber Smog und über 30°C, Frisur sitzt! Jetzt bin ich also im Reich der Mitte angekommen, nordöstlich und nur noch 25 Kilometer vom Platz des himmlischen Friedens und der „Verbotenen Stadt“ im Zentrum von Peking entfernt.

2014_Apfelwein-China-BWC-Bembel-with-Care-Ankunft-Flughafen-Halle-Gepaeck-Abholung-Peking-Beijing_ds

Apfelwein auf Reisen und die Krümmung des Raumes in China durch BWC 😉

Beeindruckend dieser Flughafen, riesige Hallen mit geschwungenen Linien in moderner Architektur und alles sehr sauber. Weitere Infos findet Ihr u.a. in der Wikipedia unter: Flughafen Peking
Würde mich gerne noch interessiert glotzend umsehen, doch wichtiger ist die offizielle Einreise mit Visa-Check und „Gesichtskontrolle“, mit meinem neuen Reisepaß und dem schönen Paßfoto für mich kein Problem. Es gibt übrigens auch einen Temperaturcheck (wurde seinerzeit wegen SARS eingeführt), ist aber für so eine gut temperierte Dose wie mich kein Problem 😉 Danach dann nichts wie zur Gepäckabholung, schließlich wollen die übrigens Jungs und Mädels im kuscheligen Koffer abgeholt werden.

Die Zollkontrolle war kein Problem, alles im grünen Bereich, anschließend wartete auch schon unser freundlicher Abholer, ein guter Freund meines Apfelweinjüngers, der uns gut und sicher durch den Vormittagsverkehr in unser Quartier im Zentrum der Megacity Beijing chauffierte.

WAHNSINN!!! Endlich in China voller Neugierde und Aufregung, würde am liebsten platzen vor Freude 😀


Von FRA nach PEK: Flug in die chinesische Morgensonne mit Apfelwein, im Anflug auf Peking – Beijing

Einfach unglaublich schön, wenn die Sonne über den weißen Wolken aufgeht! Wir beginnen langsam mit dem Sinkflug und Anflug auf den internationalen Hauptstadt-Flughafen Peking 北京首都国际机场, Beijing Shoudu Guoji Jichang.

2014_Apfelwein-China-BWC-Bembel-with-Care-Hinflug-Flugzeug_Anflug-Peking-Beijing_ds

Apfelwein auf Reisen – BWC im Anflug auf Peking

Der Beijing Capital International Airport (BCIA) liegt 29 Kilometer nordöstlich vom Stadtzentrum Pekings entfernt und ist nach dem Passagieraufkommen nicht nur der größte Flughafen Chinas, sondern auch Asiens. Weltweit ist er nach dem Flughafen Atlanta der zweitgrößte Flughafen der Welt (gemessen am Passagieraufkommen, nach Frachtaufkommen der vierzehntgrößte – Frankfurt FRA zum Vergleich auf Position 10 und 7).