Schlagwort-Archive: Himmel

Tag 6: Apfelwein und Kaiserpalast – ein fast himmlischer Blick auf die Verbotene Stadt in Beijing

Ein beeindruckender Blick auf die „Verbotene Stadt“ 紫禁城 Zǐjìnchéng, den Kaiserpalast 故宫 Gùgōng, vom „Kohlehügel“ im nördlich gelegenen Jingshan Park, den früher nur die Kaiser und ihr Gefolge hatten. Heute darf ihn selbst eine Dose Apfelwein pur genießen 😉

2014_Apfelwein-China_BWC-Bembel-with-Care-Dose_Kohlehuegel-Jingshan-Verbotene-Stadt-Kaiserpalast_Peking-Beijing-ds

Apfelwein auf Reisen – himmlisches BWC-Dosenobst genießt den einmaligen Blick auf die ehemals „Verbotene Stadt“


Die knapp 50 Meter hohen, künstlichen Hügel im Jingshan Park wurden vollständig aus dem Aushub der 52 Meter breiten und 6 Meter tiefen Wassergräben und Kanäle der „Verbotenen Stadt“ aufgeschichtet. Da am Fuß der Hügel die Kohle für den Kaiserpalast gelagert wurde, erhielten sie umgangssprachlich die Bezeichnung „Kohlehügel“. Vom höchsten Punkt der „Kohlehügel“ genießt man einen einzigartigen Rundumblick in alle Himmelsrichtungen über Peking und ist dem Himmel nahe. Früher durften keine Gebäude höher sein, als der Kaiserpalast, das gilt heute nur noch für das Stadtzentrum von Beijing.

Unter den Dächern des Kaiserpalastes befinden sich übrigens 8.886 Räume in 890 Palästen mit unzähligen Pavillons. „Einer Legende nach sollen es eigentlich 9.999½ Räume sein. Der halbe Raum hat symbolischen Charakter. Danach durfte nur der Himmel einen Palast mit 10.000 Räumen besitzen, daher mussten sich die ‚Söhne des Himmels‘ mit 9.999½ zufriedengeben.“ (s. Wikipedia: Verbotene Stadt)


Tag 2: warm und wolkiger Himmel über der Stadt Peking – Beijing

Blick in den wolkigen Himmel bei 28°C am frühen Nachmittag und schwül-feuchter Luft, zum Glück für mich nicht schweißtreibend 😉 In Deutschland ist es dagegen noch morgendlich frisch.
Der Zeitunterschied zu Beijing beträgt wegen der Zeitverschiebung 6 Stunden vor der dortigen Zeit. Glücklicherweise gibt es in der hiesigen Zeitzone keine Umstellung auf die Sommerzeit, so daß im Winter die Uhren in Beijing 7 Stunden vor der Zeit in Deutschland ticken.

2014_Apfelwein-China-BWC-Bembel-with-Care-Dose-Himmel-Wolken-Peking-Beijing_01_ds

Apfelwein auf Reisen – BWC-Dosenblick in den wolkigen Himmel über Peking

Heute erkunde ich die unmittelbare Nachbarschaft meines Quartiers und lerne viele Bekannte und Freunde unserer chinesischen Gastgeber kennen.
Gestern wurde es noch recht spät, wir wurden mit einem üppigen und sehr leckeren Abendessen empfangen. Das war eine prima Gelegenheit, den Apfelsekt und Apfelwein zu verkosten. Dabei sind wir optisch (Flasche und Dose) und geschmacklich (Sekt wie Stöffsche, pur und Mix) sehr gut angekommen und haben viel Lob geerntet, neben den unvermeidlichen üblichen Höflichkeitsfloskeln.

Bei der Gelegenheit noch ein wenig Chinesisch für Anfänger, denn es wird sehr erfreut in China aufgenommen, wenn man versucht, chinesisch zu reden:
你好 – nǐ hǎo – Guten Tag, Hallo!
你们好 – nǐmen hǎo – Guten Tag, Hallo! (als Begrüßung für mehr als 1 Person)
你好吗? – nǐ hǎo ma? – Wie geht es Dir/Ihnen?
我很好 – wǒ hěn hǎo – Mir geht es (sehr) gut
你呢?- nǐ ne? – Und dir?
我也很好 – wǒ yě hěn hǎo – Mir geht es auch (sehr) gut


the can has landed: Ankunft auf PEK, dem Hauptstadt-Flughafen Peking 北京首都国际机场 Beijing Shoudu Guoji Jichang

BWC-Dosenobst in China, endlich, nach ca. 10 Stunden in der Luft und über den Wolken, einer sicheren und „weichen“ Landung auf dem Hauptstadt-Flughafen von Peking (Beijing), wieder feste Erde unter dem Dosenboden 🙂 Wetter: Sonne mit wolkenlosem Himmel aber Smog und über 30°C, Frisur sitzt! Jetzt bin ich also im Reich der Mitte angekommen, nordöstlich und nur noch 25 Kilometer vom Platz des himmlischen Friedens und der „Verbotenen Stadt“ im Zentrum von Peking entfernt.

2014_Apfelwein-China-BWC-Bembel-with-Care-Ankunft-Flughafen-Halle-Gepaeck-Abholung-Peking-Beijing_ds

Apfelwein auf Reisen und die Krümmung des Raumes in China durch BWC 😉

Beeindruckend dieser Flughafen, riesige Hallen mit geschwungenen Linien in moderner Architektur und alles sehr sauber. Weitere Infos findet Ihr u.a. in der Wikipedia unter: Flughafen Peking
Würde mich gerne noch interessiert glotzend umsehen, doch wichtiger ist die offizielle Einreise mit Visa-Check und „Gesichtskontrolle“, mit meinem neuen Reisepaß und dem schönen Paßfoto für mich kein Problem. Es gibt übrigens auch einen Temperaturcheck (wurde seinerzeit wegen SARS eingeführt), ist aber für so eine gut temperierte Dose wie mich kein Problem 😉 Danach dann nichts wie zur Gepäckabholung, schließlich wollen die übrigens Jungs und Mädels im kuscheligen Koffer abgeholt werden.

Die Zollkontrolle war kein Problem, alles im grünen Bereich, anschließend wartete auch schon unser freundlicher Abholer, ein guter Freund meines Apfelweinjüngers, der uns gut und sicher durch den Vormittagsverkehr in unser Quartier im Zentrum der Megacity Beijing chauffierte.

WAHNSINN!!! Endlich in China voller Neugierde und Aufregung, würde am liebsten platzen vor Freude 😀


Von FRA nach PEK: Flug in die chinesische Morgensonne mit Apfelwein, im Anflug auf Peking – Beijing

Einfach unglaublich schön, wenn die Sonne über den weißen Wolken aufgeht! Wir beginnen langsam mit dem Sinkflug und Anflug auf den internationalen Hauptstadt-Flughafen Peking 北京首都国际机场, Beijing Shoudu Guoji Jichang.

2014_Apfelwein-China-BWC-Bembel-with-Care-Hinflug-Flugzeug_Anflug-Peking-Beijing_ds

Apfelwein auf Reisen – BWC im Anflug auf Peking

Der Beijing Capital International Airport (BCIA) liegt 29 Kilometer nordöstlich vom Stadtzentrum Pekings entfernt und ist nach dem Passagieraufkommen nicht nur der größte Flughafen Chinas, sondern auch Asiens. Weltweit ist er nach dem Flughafen Atlanta der zweitgrößte Flughafen der Welt (gemessen am Passagieraufkommen, nach Frachtaufkommen der vierzehntgrößte – Frankfurt FRA zum Vergleich auf Position 10 und 7).


Hinflug: Apfelwein in 11.000 Metern Höhe – im Flugzeug mit BWC

Jetzt geht’s loos, jetzt geht’s loos!!! Endlich 🙂 Gut verpackt in der BWC-Dose habe ich den Start in den Himmel & meiner Reise in das Reich der Mitte bestens überstanden und erfreue mich am „Unterhaltungsprogramm“ im Flieger.

2014_Apfelwein-China-BWC-Bembel-with-Care-Hinflug-Flugzeug_01_ds

Apfelwein auf Reisen – in 11.000 Metern Höhe mit BWC

Nach einem ersten Snack, sowie dem Abendessen (da gab’s allerdings nur deutsches Bier und Trauben-Wein), fühle ich mich hoch oben über den Wolken, in der grenzenlosen Freiheit in immerhin über 11.000 Metern Höhe, bestens aufgehoben. Voller Aufregung und Neugierde wird es mir schwerfallen, zu schlafen.